Änderungsdienstzettel für einen freien Dienstnehmer

Erläuterung

Der Auftraggeber hat dem freien Dienstnehmer (§ 4 Abs. 4 ASVG) jede Änderung der im Dienstzettel enthaltenen Angaben unverzüglich, spätestens jedoch einen Monat nach ihrem Wirksamkeitsbeginn schriftlich mitzuteilen, es sei denn, die Änderung erfolgte durch Änderung von Gesetzen (§ 1164a Abs. 4 ABGB).