Startseite/Datenbank/42. Verwaltungsstrafrecht/Arbeitnehmerschutz (ASchG, AZG, ARG, KJBG)

Beschwerde gegen eine Verwaltungsstrafe nach dem AZG

Erläuterung

Ist es zur Verhängung einer Verwaltungsstrafe durch die Bezirksverwaltungsbehörde gekommen, kann der Beschuldigte (z.B. Geschäftsführer) dagegen binnen vier Wochen ab Zustellung des Strafbescheides eine Beschwerde an das Landesverwaltungsgericht (LVwG) des jeweiligen Bundeslandes erheben (siehe § 7 Abs. 4 Verwaltungsgerichtsverfahrensgesetz). Im Verwaltungsstrafrecht werden Strafen immer gegenüber Menschen und nicht gegenüber Gesellschaften verhängt. Wenn der Arbeitgeber eine juristische Person (z.B. […]