Startseite/Datenbank/28. Arbeitskräfteüberlassung/Grundvereinbarung zur Arbeitskräfteüberlassung

Grundvereinbarung nach AÜG für Angestellte

Erläuterung

Keine Arbeitskraft darf ohne ihre ausdrückliche Zustimmung überlassen werden (§ 2 Abs. 2 AÜG). Dieser Grundsatz gilt für jede Überlassung von Arbeitskräften. Wenn keine der gesetzlich aufgezählten Teilausnahmen vom AÜG zutrifft (siehe § 1 Abs. 2 bis 4 AÜG) ist eine ausdrückliche Vereinbarung mit zwingend vorgegebenen Bedingungen abzuschließen (§ 11 Abs. 1 AÜG). Darüber hinaus sind gemäß § 11 Abs. 2 AÜG bestimmte Klauseln explizit verboten (z.B. Einschränkung des Entgelts auf […]